Image Alt

Chemisches Peeling

  /    /  Chemisches Peeling

Chemisches Peeling

Wir bieten eine effektives Chemisches Peeling-Kur mit Med Beauty Produkte an.

Die spezielle Behandlungskur mit den Fruchtsäuren von Med Beauty eignet sich hervorragend zur Behandlung von nichtentzündlichen Akneformen zur Abflachung von Aknenarben und Aknespots, von unreiner, trockener und empfindlicher Haut sowie grossporige oder grobkörniger Hautstruktur.

Wir beraten Sie gerne ausführlich.

PREIS:

ab 165.– CHF

Fruchtsäurepeelings sind besonders effektiv bei:

Mit zunehmendem Alter verringert sich die Zellerneuerungsrate der Haut und Hautschuppen werden nicht mehr wirkungsvoll abgeschilfert. Dadurch erscheint die Haut stumpf, trocken und von Schuppen bedeckt.

Außerdem verliert die Haut im normalen Alterungsprozess an Elastizität und es bilden sich kleine, mit der Zeit sich vertiefende Falten. Beschleunigt wird dieser Prozess, durch Lebensgewohnheiten wie häufige Aufenthalte in der Sonne, Rauchen, Alkohol, Stress oder falsche Ernährung.

Die oberste Haftschicht, die Epidermis, setzt sich aus mehreren Zellschichten zusammen. Von der untersten Schicht bilden sich immer wieder neue Hautzellen heraus. Sie wandern zur Hautoberfläche und werden in Form von Hornschuppen abgestoßen.

Im Alter und durch Umwelteinflüsse (z. B. UV-Strahlung) werden diese Abläufe gestaut und die Haut verändert sich.

Neben der Epidermis verdünnt sich die darunterliegende Dermis. Auch das Subkutangewebe erschlafft zunehmend. Dies führt zusammen mit der Abnahme der Hautspannung zur Faltenbildung und Erschlaffung der Haut. Abhängig von Hauttyp und den Lebensgewohnheiten kann die Hornschicht im Alter dicker werden.

Gleichzeitig kommt es zu Veränderungen des genetischen Materials in den Hautzellen. Eine gestörte und veränderte Verhornung der Haut („Solare Keratose“) ist die Folge.

Wie ist die Wirkungsweise eines Fruchtsäurepeelings?

Das oberflächliche Peeling wirkt primär in den oberflächlichen Hautschichten. Die Hornzellen schälen sich schneller ab und die darunter befindlichen Hautzellen werden zur Regeneration angeregt. Dabei können die folgenden Hautprobleme behandelt werden:

  • Verhornungsstörungen
  • Unreine Haut, vergrößerte Poren, Hautglanz
  • Trockene, schuppige und raue Haut
  • Pigmentstörungen wie Altersflecken und Pigmentveränderungen, die durch Schwangerschaft oder Pilleneinnahme UV Strahlung und schädliche Umwelteinflüsse entstanden sind
  • Akne und Hautirritationen
  • Faltenbildung
  • Stumpfe, trocken wirkende, fahle Hautstruktur

Nach der Behandlung sieht die Hautoberfläche gesünder und frischer aus, lichtbedingte Hautfalten werden abgeflacht, die Haut wird straffer und glatter.

Wirkstoffe mit keratoplastischen Effekten werden eingesetzt, um die obersten Schichten der Hornschicht abzutragen. Die oberflächlichen epidermalen Peelings schränken weder im beruflichen noch im privaten Leben ein und zählen deshalb zu den nicht invasiven Hautverjüngerungsverfahren.

Das Abtragen der obersten Hautschichten wird als Exfoliation bezeichnet, was umgangssprachlich häufig mit Peeling gleichgesetzt wird. Durch chemische Abtragung der oberen Schichten des Stratum corneum wird die Haut in verschiedenen Punkten verbessert. Als Ergebnis erscheint die Haut sichtbar geglättet, gereinigt, frischer jünger.

Wann sollte auf ein Fruchtsäurepeelings verzichtet werden

  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Dunkle Hauttypen (Fitzpatrick 4-5)
  • Einnahme von Lichtsensibilisierenden Medikamenten (Isotretinoin, Antibiotika)
  • Hautinfektionen, Herpes
  • Offene Wunden
  • Allergien gegen Inhaltsstoffe